Regina ist  Autorin, Performerin, Artistic Researcher und Dozentin/Mentorin für  Literarisches/Kreatives Schreiben an der Hochschule der  Künste Bern, dem Schweizerischen Literaturinstitut in Biel und an der Volkshochschule Biel/Lyss. Sie hat Miniaturen, Kurzgeschichten, Hörspiele, Kinderbücher, Jugendromane und unsichere Übertragungen veröffentlicht. Ihre Texte kreisen oft um Momente der Sprachlosigkeit und gehen der Frage nach, wie wir als Gemeinschaft und Gesellschaft miteinander umgehen, existieren können, leben wollen. Kollaborationen mit anderen Disziplinen sind zentraler Teil ihrer künstlerischen Praxis, insbesondere das Stories & Sounds-Duo Butterland und Bach/Dürig mit der Berliner Künstlerin Patrizia Bach. Für ihre Arbeiten hat Regina Dürig zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den Peter-Härtling-Preis, den Literaturpreis Wartholz und den Literaturpreis des Kantons Bern, ausserdem waren ihre Bücher für den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis und den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Regina Dürig lebt in Biel/Bienne (Schweiz).

Portrait (c) Anja Fonseka

Regina Dürig
Plänkestrasse 16, CH-2502 Biel
regina_duerig(at)gmx.ch


Auszeichnungen

Die Mauer (Hörstück, mit Christian Müller)
Shortlist des ARD PiNball Awards für freie Hörspielproduktionen

Aus dem Reisewörterbuch (Hörstück, mit Christian Müller)
Auszeichnung beim Internationalen Hörspielpreis des Leipziger Hörspielsommers

2 1/2 Gespenster (Jugendroman)
Literaturpreis des Kantons Bern, Empfehlungsliste des Evangelischen Literaturpreises, IBBY Honour List, Empfehlungsliste der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Shortlist des Schweizer Kinder- und Jugendmedien- preises, Die besten sieben Bücher für Junge Leser, Peter-Härtling-Preis

Werthers versehrtes Herz  (Hörstück, mit Christian Müller)
Nominierung für den Internationalen Hörspielpreis des Leipziger Hörspielsommers

Childhood Stories China (Poetische Audiodokumentation, mit Christian Müller)
Jurypreis des Schweizer Hörfestivals Sonohr (Kategorie Experimentelles), Nominierung für den Prix Phonurgia Nova (Paris), Nominierung für den Hauptpreis des Berliner Hörspielfestivals

Katertag (Jugendroman)
Shortlist zum Hans-im-Glück Preis, Nominierung zum Deutschen Jugendliteraturpreis, hr2-Hörbuchbestenliste des Monats, Die besten sieben Bücher für Junge Leser, Longlist des Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreises, Der Goldene Pick

Inventuren (Prosaminiaturen)
Literaturpreis Wartholz (Publikums- und Jurypreis)


Residenzen/Stipendien

Ici et ailleurs – Arbeitsstipendium der Commission francophone chargée des affaires culturelles générales (CFACG) für eine künstlerische Zusammenarbeit mit der französischen Philosohpin Luce Irigaray, gemeinsam mit Christian Müller, 2019/20

Landis & Gyr Atelier London  – sechsmonatiges Aufenthaltsstipendium von Februar bis Juli 2019

Akademie Schloss Solitude (Stuttgart) – Fünfmonatiges Aufenthaltsstipendium von Juni bis Oktober 2018

New-York-Stipendium des Kantons Bern – sechsmonatige Künstlerresidenz in New York und Austin, TX, USA

Herhúsið (Island) – Einmonatige Künstlerresidenz in Siglufjördur, gemeinsam mit Christian Müller, Januar 2013 und August 2016

Halka Art Residency Istanbul – Dreiwöchige Künstlerresidenz in Istanbul, gemeinsam mit Christian Müller, 2015